Pinch Hitter

DER "PINCH HITTER" KURS - EIN NOTFALL-TRAINING FÜR MITFLIEGER

Zum Glück sind ungewöhnliche Situationen in der Fliegerei auf Grund des hohen Standards an Pilot und Flugzeug selten anzutreffen. Bei fast allen Flügen in Kleinflugzeugen ist der Flugzeugführer jedoch die einzige Person an Bord, die das Flugzeug führen kann und darf. Als Mitflieger ohne Fluglizenz kann man jedoch auch in eine kritische Situation gelangen. Viele Mitflieger sind daher daran interessiert, mehr über das Fliegen zu erfahren.

Das Training hat das Ziel, Mitfliegern ohne Pilotenausbildung die theoretischen und praktischen Kenntnisse zu vermitteln und sie in die Lage zu versetzen, im Notfall - also bei Ausfall des Piloten - die Führung des Luftfahrzeuges zu übernehmen und ohne größeren Schaden auf dem nächsten Flugplatz oder im freien Gelände zu landen.

Darüber hinaus macht das Mitfliegen mit paar Grundkenntnissen des Fliegens noch mehr Spaß, da man aktiver am Fliegen teilnehmen und dem Piloten auch ab und zu mal zur Hand gehen kann.

VORAUSSETZUNGEN

Eine ärztliche Unbedenklichkeitsbescheinigung oder besser sogar eine fliegerärztliche Untersuchung

AUSBILDUNG

Einführung in theoretische Grundlagen
Starten und Landen
Bedeutung und Bedienung der wichtigsten Instrumente
Sprechfunk, Kontaktaufnahme insbesondere bei Notfällen
Beobachtung des Wetters
Fliegen von vorgegebenen Kursen und Höhen, sowie einfache Kurven
Platzrunden

EMPFEHLUNG:

Wir empfehlen den Erwerb eines Funksprechzeugnisses in Deutsch (BZF II)

Willkommen im Piloten-Ausbildungszentrum

Terminals zur Flugvorbereitung

Wartebereich

Der Weg in die Schulungsräume