LAPL(A) - Light Aircraft Pilot Licence

Die Light Aircraft Pilot Licence - kurz "LAPL" - berechtigt zum Fliegen von einmotorigen, kolbengetriebenen Flugzeugen bis maximal zwei Tonnen Abfluggewicht. Es dürfen maximal drei Passagiere befördert werden und die Lizenz ist nur in Europa gültig.

VOR BEGINN DER AUSBILDUNG MÜSSEN FOLGENDE PUNKTE ERFÜLLT SEIN:
Mindestalter für den Beginn der Ausbildung ist 16 Jahre (Zustimmung des gesetzlichen Vertreters erforderlich). Lizenzerteilung frühestens mit 17. Lebensjahr
Keine schweren Vorstrafen
Antrag auf Zuverlässigkeitsüberprüfung
Maximal 4 Punkte in Flensburg

ZU BEGINN DER AUSBILDUNG MÜSSEN FOLGENDE FORMALITÄTEN ERLEDIGT WERDEN:
Fliegerärztliches Tauglichkeitszeugnis
Kopie des Personalausweises
Zuverlässigkeitsüberprüfung (ZÜP)
Auszug aus dem Verkehrszentralregister
Erklärung über schwebende Verfahren
Anmeldung zur Ausbildung

DER THEORIEUNTERRICHT UMFASST 85 UNTERRICHTSSTUNDEN IN DEN FÄCHERN:
Luftrecht
Navigation
Meteorologie
Aerodynamik
Allgemeine Luftfahrzeugkenntnisse
Betriebliche Verfahren
Menschliches Leistungsvermögen
Verhalten in besonderen Fällen
Sprechfunk

DIE PRAXIS BEINHALTET:
Briefing und Einweisung durch Fluglehrer oder Ausbildungsleiter
30 Flugstunden
davon 15 Flugstunden mit Fluglehrer
mindestens 6 Stunden Alleinflug unter Aufsicht, davon min. 3 Stunden Alleinflug Überland (mindestens 150 km mit 1 Landung auf einem fremden Platz).

Selbstverständlich helfen wir Ihnen gerne bei sämtlichen Formalitäten. Es liegen ebenfalls verschiedene Antragsformulare, für Sie bei uns bereit. Wir haben eine vollständige Aufstellung der Flugausbildung für Sie zusammengestellt, die Sie gerne bei uns mitnehmen können.

Willkommen im Piloten-Ausbildungszentrum

Terminals zur Flugvorbereitung

Wartebereich

Der Weg in die Schulungsräume